Streetdance I – Dancing keeps alive – Ghetto versus High Society

Aufwühlend! Mitreisend! Rührend!

Das Musical Streetdance – Dancing keeps alive – Ghetto versus High Society handelt von zwei rivalisierenden Gruppen, der armen Westside und der reichen Eastside.

Beide Lager besitzen sehr erfolgreiche Tanzszenen und befinden sich somit in einer Konkurrenzsituation, was zu zahlreichen Konflikten führt.

Der Kampf um die Vormachtstellung wird in Dance Battles ausgetragen, doch natürlich gibt es zwischen diesen auch harmonische und romantische Szenen.

Einer der Höhepunkte bildet das Dance Battle zwischen den Dany (Westside) und Mell (Eastside), den Anführerinnen der beiden Lager, den sie zu Michael Jacksons Dirty Diana austragen. Am Ende des emotionsgeladenen Musicals steht die Erkenntnis, dass Tanzen Menschen verbindet.

Das Musical Streetdance – Dancing keeps alive – Ghetto versus High Society ist eine Produktion von Daniela Lahdo. Die 5fache deutsche Hip Hop Meisterin ist Autorin des Stücks und fungiert gleichzeitig als Hauptdarstellerin (Dany). Die zweite Hauptrolle (Mell) wird von Melanie Klaus gespielt, einer ebenso sehr erfahrenen Tänzerin.

Mit ihren über 100 jugendlichen Darstellern bringt Daniela ein aufwändiges und ideenreiches Schauspiel auf die Bühne.

Die abwechslungsreichen Choreografien werden sowohl zu Musik aus der Hip Hop Szene (z.B. Black Eyed Peas) als auch zu bekannten Pop-Titeln (z.B. Madonna) performt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen